Skip to main content

Poolheizung selber bauen

Mit Hilfe einer Poolheizung mit Solarenergie ist es möglich, einen Außenpool ohne große laufende Kosten auf entsprechende Temperatur zu bringen.

Mit einer Poolheizung mit Solarenergie kann man seinen ohne große laufende Kosten auf Temperatur bringen. Eine solche Heizanlage für einen solchen Pool bietet eine Reihe von Vorteilen. Dabei spielt auch die Auswahl des dann hier eingesetzten Systems (Wärmepumpe, Wärmetauscher -außerhalb der Solarlösung – und natürlich die Solarheizung ) für die Nutzung eine große Rolle. Ebenso ist der Standort des Pools auch zu berücksichtigen, denn wenn man hier Solarwärme nutzt, spielt der Standort einer Solarheizung und somit das Auffangen der Sonnenstrahlen für den Pool eine große Rolle. Ein entsprechend vorhandener Absorber fängt dann die Energie auf, welche dann durch das Poolwasser gleitet wird und dieses erwärmt.

Poolheizung in Form einer Solarheizung

Die einzige Methode, bei der keine zusätzliche Kosten für die Energie anfällt, um einen solchen Pool aufzuheizen, ist eine Solarheizung. Auch beim Selbstbau spart man sich hier die doppelten Kosten (und zwar beim Aufbau und bei den laufend anfallenden Kosten).

Die Vorteile einer Solar betriebenen Heizung

Einfache Pflege

Eine mit Solar betriebene Poolheizung ist sehr pflegeleicht. Hierbei muss man lediglich vor und nach der Aktion „Pool überwintern“ das Absorberfeld vom Schmutz und Staub befreien.

Hoher Wirkungsgrad

Die heutzutage erhältlichen Solarkomponenten sind sehr effizient und können auch bei einer nicht optimalen Sonneneinstrahlung (beispielsweise bei einem wolkigen Himmel oder einem ungünstigen Sonnenstand) trotzdem eine gute Energiemenge gewinnen.

Kurze Anlaufzeit

Eine Solarheizung liefert sofort nach dem Einschalten die ersten Ergebnisse und das Wasser im Pool wird schnell warm.

Die unterschiedlichen System bei einer Poolheizung Solar

Wenn diese Ausführung zum Einsatz kommt, gibt es hierzu verschiedene Bauarten.
Als erstes System gibt es hier den Einsatz von Vakuumröhren, welche wenig Platz benötigen und im Prinzip einen Wärmetauscher ersetzen.

Als weiteres System, das hier zum Einsatz kommen kann, kommt hier das Absorbersystem (Herstellung in der Regel aus Kunststoff) in Frage. Eine solche Ausführung kommt in der Regel am häufigsten für die Poolerwärmung zum Einsatz. Hier wird mit Hilfe der Pumpe das Wasser durch die vorhandene Absorberröhre geleitet, die schwarz gefärbt ist und somit sehr viel Sonnenenergie aufnehmen kann, welche dann in Form von Wärme an das durchfließende Wasser abgegeben wird.

Ganz einfach: Poolheizung selber bauen

Mit etwas handwerklichem Geschick und einer ausführlichen Vorbereitung kann eine Poolheizung auch im Eigenbau (ohne oder mit fertigem Absorber-Baustein) montiert werden.  Wir haben auch schon einen Artikel zum Thema Pool selber bauen geschrieben, der ihnen unsere Fachkompetenz in diesem Bereich beweisen soll. Dabei sollte man darauf achten, wenn man eine Poolheizung selber bauen möchte, dass folgende Schritte beachtet werden:

Solarschläuche

Für die Durchführung der Installation werden zunächst Solarschläuche benötigt. Hier kann man auch als preiswerte Alternative dunkle oder auch schwarze Gartenschläuche verwenden.

Verbindung der Schläuche und Auslegung an einem sonnigen Ort

Die dann oben erwähnten Schläuche werden miteinander verbunden und an einem sonnigen Ort ausgelegt. Dabei sollte man auch die richtigen und benötigen Schlauchmaße achten.

Montage des Solarabsorbers

Die genaue Montage ist hierbei von Modell zu Modell unterschiedlich und ist in den jeweiligen Montagebeschreibungen der Hersteller ausführlich beschrieben. Deshalb sollten diese Anweisungen in der beiliegenden Montageanleitung genau beachtet werden.

Wenn man keine vorgefertigten Absorber-Bauelemente einsetzen will, kann man hier längere Leitungsteile einsetzten, welche sich dann eigenständig durch das Sonnenlicht erwärmen lassen.

Trotzdem ist es sinnvoller, hier die von den Herstellern jeweils vorgefertigten Absorber-Bauelemente zu verwenden, wenn man nicht bereits langjährige Erfahrung beim Poolheizung selber bauen hat.

Anschluss des Schlauches

Im nächsten Schritt wird dann der Schlauch zwischen dem Einlauf ins Becken und der Filterpumpe angeschlossen. Dabei spielt die Filteranlage eine wichtige Rolle. Sie sorgt dafür, dass sich in den Schläuchen, welche sich im Wasser befinden, es zu keiner Keimbildung kommt. Deshalb sollte unbedingt ein Filter eingebaut werden.

Das sollten Sie zusätzliche beachten

Bei beim Poolheizung selber bauen kann es mehrere Tagen dauern, bis sich das Wasser im Pool zu erwärmen beginnt. Dabei spielen die aktuellen Witterungsbedingungen und die Ausgangstemperatur des eingefüllten Wasser eine Rolle. Bei einer solchen Aktion sollte man deshalb sich eine angemessene Vorlaufzeit einplanen.

Bei der Größe der Absorbers ist zu beachten, dass dieser in etwa die Fläche des Pools abdeckt, um dann bei der Erwärmung gute Ergebnisse zu erzielen. Bei kleineren Flächen kommt es zu einer langsameren Erwärmung. Dies sollte halt dann von der Zeitspanne her beachtet werden.

Was die Neigungswinkel der Solar-Flächen zur Sonne anbelangt, so sollten diese zwischen 35 und 90 Grad betragen, damit es zu einer vernünftigen Aufnahme der Sonnenstrahlen kommen kann.

Ebenso sollte vor der Montage beachtet werden, dass genügend Fläche zur Ausrichtung in südlicher Richtung vorhanden ist. Alternativ ist es auch möglich, mit Hilfe eines Steuerungsgerätes die einzelnen Flächen automatisch auszurichten. Das ist jedoch mit einem erhöhten Kostenauswand verbunden. Wenn Sie sich weiterführen mit dem Solar Poolheizung finden Sie mehr auf dem Link.